Eolys - Additiv für Dieselpartikelfilter

Additiv EolysDas heutige Umweltbewusstsein und die staatlichen Vorgaben zur Einschränkung von Emissionswerten von Fahrzeugen haben in den letzen Jahren einige Entwicklungen gebracht. So gibt es nun Partikelfilter, die die Abgase der Umwelt zuliebe regulieren. Doch auch hier stoßen einige Partikelfiltertechnologien bei unterschiedlichen Fahrgewohnheiten an ihre Grenzen und können dem Fahrzeughalter mehr Ärger durch Regenerationsfahrten als Fahrvergnügen bereiten. Das Additiv Eolys, eine innovative, von der Firma Rhodia hergestellte Zusatzflüssigkeit auf Cerinbasis, unterstützt den Partikelfilter beim Regenerationsprozess.

Regeneration des Partikelfilters

Der Partikelfilter sammelt die entstehenden Rußpartikel im Innern. In regelmäßigen Abständen (nach 700 bis 850 km) werden diese automatisch rückstandslos verbrannt, bevor sie in die Atmosphäre gelangen können. Hierfür wird die Abgastemperatur auf 600°C erhöht. Ohne Additiv ist dies nur mit sogenannten Regenerationsfahrten zu bewältigen. Fahrzeughalter mit Partikelfilter, für die der Hersteller kein Additiv zulässt, klagen oft über zunehmende Häufigkeit und Länge von Regenerationsfahrten, da die Warnleuchte in immer kürzeren Abständen aufleuchtet. Ignoriert man das Warnsignal, schaltet der Motor aus Sicherheit ab und kann nur – verbunden mit hohen Kosten und einem Filterwechsel – in der Werkstatt wieder in Gang gebracht werden. Mit dem Eolys Additiv für Dieselpartikelfilter sind solche Regenerationsfahrten überflüssig, denn die Regeneration des Rußpartikelfilters erfolgt unabhängig von der Fahrweise – egal ob im Stadtverkehr, auf der Landstraße oder der Autobahn.

Eolys Additiv zur Rußpartikelverbrennung

PSA (Hersteller von Peugeot und Citröen) entwickelte die erste Generation der FAP-Filtertechnologie (Filtre à particules), die in einem innovativen Verbrennungsverfahren Rußpartikeln bereits bei 450°C (ca. 150°C unter der normalen Verbrennungstemperatur) beseitigt und sonst übliche Regenerationsfahrten überflüssig macht. Hierfür wird das kraftstoffverträgliche Additiv Eolys eingesetzt. Das Eolys wird in einem 5-Liter-großen Zusatztank, der sich im Fahrzeug direkt neben dem Haupttank für Diesel befindet, gefüllt. Eine geringe Menge wird bei jedem Tanken automatisch hinzugefügt, so dass stets eine minimale Konzentration im Kraftstoff enthalten ist. Das Eolys vermischt die im Filter abgelagerten Rußpartikel schon während ihrer Entstehung mit Nano-Kristallen, so dass ein schnelles, komplettes und oftmaliges Verbrennung bei einer geringeren Zündtemperatur alle 500 bis 1000 km stattfindet, ohne den Partikelfilter zu belasten. Das Additiv minimiert die Regenerationsdauer auf nur 2 bis 4 Minuten und den Mehrverbrauch auf nur ein bis zwei Prozent. 3 bis 5 Liter des Eolys reichen für 120 000 km aus. Für Dieselpartikelfilter, die mit chemischen Zusätzen wie dem Eolys Additiv arbeiten, ist eine Wartung nach 120 000 bis 180 000 km vorgesehen. Während der Filter gereinigt wird, wird auch das Eolys nachgefüllt. Gegebenenfalls muss das Betanken durch einen Fachmann vorgenommen werden, da er nach Aufleuchten der Warnleuchte die Fehlermeldung ausschalten kann.

Das folgende Video zeigt, wie Eolys wirkt und inwiefern es sich von dem Additive Adblue unterscheidet:


Grenzen des Eolys Additivs

Ein Fahrzeug mit Partikelfilter und Kraftstoffadditiv erfüllt die Kriterien der Euro-4-Norm ohne Beanstandung, denn durch die Filterung wird der Rußpartikelausstoß quasi gestoppt. Allerdings steht noch das Problem der Stickoxide (NOX) im Raum. Diese werden weiterhin ungehindert an die Umwelt abgegeben und können ihren Schaden weiter anrichten. Um der Euro-5-Norm gerecht zu werden, benötigen Fahrzeuge ein Filtersystem, dass auch das NOX-Problem beseitigt. Genau aus diesem Grund wurde der SCR- Katalysator (Selective-Catalytic-Reduction), eine Harnstofflösung für das Abgassystem, entwickelt, das neben den Rußpartikeln auch die Stickoxide filtern kann.

Eolys-Typ erkennen

Das Eolys-Additiv gibt es in drei verschiedenen Ausführungen. Das Eolys DPX42, das für Fahrzeuge bis Baujahr 2002 geeignet ist. Für Dieselfahrzeuge ab BJ 2002 wird Eolys 176 verwendet. Das Eolys Powerflex mit einer verbesserten Formel wird in Autos ab BJ 2010 eingesetzt. Sie können anhand zwei Methoden feststellen, welches der drei Eolys-Arten das richtige für Ihr Dieselauto ist.
1. An der Farbe des Additivtank-Deckels. Ein weißer Ring bedeutet, Sie benötigen da Eolys DPX42. Der grüne Ring auf dem schwarzen Tankdeckel steht für das Eolys 176 und ein blauer für das Eolys Powerflex für neuere Fahrzeugmodelle.
2. Sie ordnen das richtige Eolys anhand der Orga Nummer (die ersten 4 Ziffern einer sechsstelligen Nummer), die üblicherweise im inneren Türrahmen aufgeklebt ist, oder mithilfe der OE-Nummer, die Sie im Fahrzeugschein finden.
Die unten stehende Tabelle soll Ihnen eine Hilfe bei der richtigen Additiv-Wahl sein. Zur Sicherheit sollten Sie die Farbe des Tankdeckels sowie die Orga-Nummer abgleichen. Sollten die beiden nicht übereinstimmen, fragen Sie direkt beim Hersteller nach. Sollte Ihr Fahrzeug nicht aufgelistet oder Sie sich unsicher sein, fragen Sie bitte den Hersteller Ihres Fahrzeugs, ob dieses für den Einsatz von Eolys zugelassen ist.

Tabelle A: Zuordnung der Eolys-Art zum Fahrzeugmodell

Additiv Hersteller-Artikelnummer Menge (Liter) Farbe Tankring EURO Norm Verwendung bei: Fahrzeug Baujahr ORGA Nummer  
EOLYS DPX42 80500 4,50 weiß Euro 3 Citroen C5, C8, Evasion, Xantia;
Fiat Ulysse;
Lancia Phedra;
Peugeot 307, 406, 607, 807;
bis
10.2002
bis DAM 9492 Jetzt kaufen
EOLYS DPX42 80600 1,00 weiß Euro 3 Citroen C5, C8, Evasion, Xantia;
Fiat Ulysse;
Lancia Phedra;
Peugeot 307, 406, 607, 807;
bis
10.2002
bis DAM 9492 Jetzt kaufen
EOLYS 176 80501 3,00 grün Euro 4 /
Euro 5
Citroen C2, C3, C3 Picasso, C4, C4 Picasso, C5, C6, C8, Berlingo, C-Crosser, Jumpy 2, Xara Picasso;
Fiat Scudo 2, Ulysse;
Ford 4 Zylinder 1,6D / 2,0D (ab 2003) Focus II, C-Max;
Lancia Phedra;
Mazda (ab 2004) 3 1,6CD;
Peugeot 207, 307, 308, 407, 607, 807, 1007, 4007, Expert 2, Partner;
Volvo (ab 2004) S50 V50, C30, S40, V70, C70;
ab
11.2002
ab DAM 9493 /12110 Jetzt kaufen
EOLYS 176 80601 1,00 grün Euro 4 /
Euro 5
Citroen C2, C3, C3 Picasso, C4, C4 Picasso, C5, C6, C8, Berlingo, C-Crosser, Jumpy 2, Xara Picasso;
Fiat Scudo 2, Ulysse;
Ford 4 Zylinder 1,6D / 2,0D (ab 2003) Focus II, C-Max;
Lancia Phedra;
Mazda (ab 2004) 3 1,6CD;
Peugeot 207, 307 ,308, 407, 607, 807, 1007, 4007, Expert 2, Partner;
Volvo (ab 2004) S50 V50, C30, S40, V70, C70;
ab
11.2002
ab DAM9493 /12110 Jetzt kaufen
EOLYS POWERFLEX 80603 1,00 blau Euro 5 Ford 4 Zylinder 1,6D / 2,0D Focus II, C-Max;
Mazda 3 1,6CD;
Peugeot 207, 308, 407, 607, 807, 1007, 4007, 5008, Expert 2, Partner;
Volvo S50 V50, C30, S40, V70, C70;
ab
03.2010
ab DAM 12166 Jetzt kaufen
EOLYS POWERFLEX 80602 3,00 blau Euro 5 Ford 4 Zylinder 1,6D / 2,0D Focus II, C-Max;
Mazda 3 1,6CD;
Peugeot 207, 308, 407, 607, 807, 1007, 4007, 5008, Expert 2, Partner;
Volvo S50 V50, C30, S40, V70, C70;
ab
03.2010
ab DAM 12166 Jetzt kaufen

Tabelle B: Fahrzeugmodelle mit OE-Nummer

Fahrzeug-
marke
Original
Teilenummer
Ford OE 1337646
Volvo OE 1161734,
OE 1161752
Mazda OE 9736A1
Peugeot OE 973665,
OE 997995,
OE 973685,
OE 973686,
OE C973685,
OE C973686
Citroen OE 973665,
OE 997995,
OE 973685,
OE 973686,
OE C973685,
OE C973686